Ich habe bei einem Workshop Ende März eine andere Methode des Rerooting ausprobiert und bin noch immer begeistert davon. Meinen Steel mit dem Iro hab ich so gemacht.
Und heute vormittag hab ich mir einen neuen Kopf vorgenommen. So sieht er nach ungefähr 4 Stunden aus:

Rooting01 

Das ganze geht mit einer Rootingnadel. Das Teil kann man sich prima selberbasteln. So sieht sie aus:

Rooting02

Im Prinzip eine Nadel bei der man das Ende des Nadelöhrs schräg abknipst. Das ist dann im Prinzip wie eine Gabel.

Die Haarsträhne langziehen und dann ungefähr mittig mit der Gabel die Haarsträhne aufnehmen. So ungefähr:

Rooting03

Die Haare etwas straff an der Nadel halten (hab ich hier nicht machen können weil ich ja knipsen musste :-) )und dann die Nadel in die Löcher stecken:

Rooting04

Dann die Nadel einfach wieder herausziehen. Dabei die Strähne leicht am Kopf festhalten:

Rooting05

Das weiche Material des Kopfes zieht sich in der Regel wieder etwas zusammen so das die Haarsträhne dabei festgeklemmt wird. Zur Sicherheit kann man den Kopf innen noch mit Silikon ausschmieren um die Haare zu verkleben.

Bei härteren Köpfen sollte man die Löcher eventuell vorbohren. Und nicht zu viele Haare pro Strähne verwenden da sie ja doppelt im Loch sind.

Das Tolle hierbei ist, das die olle Einfädelei der Strähne in das Öhr entfällt, man nicht mit der Krummnadel suchen muß um die Halsöffnung zu finden und die blöde Knoterei ein Ende hat. Alles in allem geht diese Methode bedeutend schneller und macht mehr Spaß.

Hoffe ich hab das soweit auch verständlich erklärt.

 

No News yet ...

Sub Navigation