Alle Charaktere von Benson's Creek sind frei erfunden.

In dieser Rubrik werden in loser Reihenfolge Bewohner vorgestellt.

Thomas Benson

Thomas Benson, 43 Jahre alt, Sohn von Jethrow und Brenda Benson wollte die Ranch seiner Eltern nicht übernehmen. Das überließ er seinem jüngeren Bruder Josh.
Thomas war voll innerer Unruhe und ihn zog es in die Fremde.
Er verdiente sich sein Geld als Trapper und Fallensteller, arbeitete als Scout für die Armee und versuchte sich als Glücksspieler.
Irgendwann jedoch kam der Zeitpunkt an dem auch er das umherziehen leid war. Doch statt auf die elterliche Ranch zurückzukehren kaufte er ein kleines Fleckchen Land und begann einen schwunghaften Handel mit den Indianern im angrenzenden Gebiet. Er baute einen Handelsposten auf der beständig wuchs und mittlerweile ist eine kleine Ortschaft, Benson's Creek entstanden.
Thomas ist bemüht Gerechtigkeit und Frieden in seinem kleinen Ort aufrecht zu erhalten doch die Bandidos unter Führung von Aguilla Cortez machen das nicht eben leichter.

Aguilla Cortez

Aguilla Cortez

Aguilla Cortez ist ein durchtriebener, rücksichtsloser Bandit. Kein schmutziges Geschäft in dem er nicht seine Finger hat. Bisher konnte ihm noch nichts nachgewiesen werden. Seine Handlanger und Bandenmitglieder haben bisher jede Drecksarbeit für ihn erledigt.
Cortez schreckt vor nichts zurück um seine Ziele zu erreichen.
Als er von Benson's Creek hörte machte er sich sofort auf um sich den kleinen Ort als Schlupfwinkel zu sichern.
Anfangs hatte er auch keine Schwierigkeiten dort. Doch inzwischen wurde ein Sheriff eingesetzt, der ihm mit seinem Deputy ziemlich in die Suppe spuckt.
Dennoch gab Cortez nicht auf und hat sich so zu einem gefährlichen Gegenspieler für Thomas Benson entwickelt, da er gleichzeitig versucht auch Bensons Geschäfte zu durchkreuzen um ihm auch finanziell zu Schaden.

Jack, Sarah und Shelly Wilson

Wilsons

Jack Wilson, heute 41 Jahre alt, arbeitete früher als zweiter Vorarbeiter auf der Ranch des Rinderzüchters Ted Barton. Seine jüngere Schwester Sarah, heute 38, arbeitete in der nahe gelegenen Stadt Dawson City als Aushilfe in ‚Rosies Cantina‘ in der Küche.
Über ihren Bruder lernte sie den jungen Chris Porter kennen und beide verliebten sich ineinander. Die beiden wollten heiraten. Doch bei einem Viehtreck, den Chris begleitete, kam es zu einer Stampede und Chris Pferd scheute und warf ihn ab. Er wurde von den Rindern überrannt. Noch im Camp des Trecks erlag er seinen Verletzungen. Er wußte noch nicht einmal das Sarah bereits ein Kind von ihm erwartete.
Nachdem Sarahs Tochter Shelly geboren war blieben sie in Dawson City wohnen, doch als das Gerede und die Anfeindungen wegen des unehelichen Kindes immer mehr zunahmen beschlossen Sarah und ihr Bruder Jack ihre Ersparnisse und ihre paar Habseligkeiten zu nehmen um mit Shelly, die mittlerweile 16 Jahre alt ist,
woanders ein neues Leben anzufangen. Auf ihrer Durchreise machten sie halt in Benson’s Creek und als Thomas Benson erfuhr das Jack während der Kutschfahrt den kranken Fahrer abgelöst und auch an den Stationen die Pferde mitversorgt und die nötigen Kutscherarbeiten erledigt hatte bot er ihm eine Stelle in der Trading Company an.
Daraufhin beschlossen Jack, Sarah und Shelly ihr Glück in Benson’s Creek zu versuchen. Sarah führt den hiesigen Drugstore und Shelly hilft ihr ein wenig dabei aus.

Paul Miller

Paul Miller

Paul Miller, ehemaliger Soldat und bei der Kavallerie während seiner
Dienstzeit als Schmied in der Einheit tätig zog nach seiner Entlassung vom Militär durch die Gegend, fand mal hier und mal dort eine Anstellung auf verschiedenen Ranches und Viehtrecks.
Irgendwann beschloss er sesshaft zu werden. Er ließ sich in Texas nieder. Dort war er in eine Schießerei verwickelt. Er wurde eingesperrt, kam aber wieder frei weil er in Notwehr geschossen hatte. Die Brüder des Toten schworen jedoch Rache und so zog Miller erneut durch die Gegend.
Auf seiner Reise kam er in Benson’s Creek vorbei. Thomas Benson, der Miller noch von seiner Zeit als Scout kannte, überredete ihn sich trotz allem in Benson’s Creek nieder zu lassen. Miller war einverstanden da er es leid war ständig auf der Flucht zu sein. Irgendwann würden die Jackson Brüder ihn finden und da war es egal wo. So baute er eine kleine Schmiede auf und verdient so seinen Lebensunterhalt.

Robert "Bob" Taylor

 


Robert „Bob“ Taylor war einer der ersten Siedler am Rande des Indianergebietes. Er hatte ein kleines Fleckchen Land und betrieb mit seiner Frau Helen eine kleine Farm. Die Farm warf nicht viel ab, aber die Erträge reichten den beiden zum Leben. Die Taylors waren kinderlos und nachdem Helen im Alter von 56 Jahren an Typhus gestorben ist, konnte und wollte Bob die Farm nicht mehr allein führen.
Er verkaufte die Farm und erzielte einen guten Preis, der es ihm ermöglichen konnte sich zur Ruhe zu setzen.
Aber Bob war sein Leben lang gewohnt zu arbeiten und er war schließlich der Meinung das Ruhestand noch nichts für ihn war.
Nach einer längeren Unterredung mit Benson wurde sich die beiden einig und Bob führt nun den Stall für die Benson Trading Company und ist auch zu einem kleinen Teil durch die Einlage seines Ersparten an der Company beteiligt.

Private Hank Honk

Private Hank Honk, 34 Jahre, ist stationiert bei der Truppe, die ein neues Fort in der Nähe von Benson's Creek errichten sollen.
Honk zieht das Pech an wie das Licht die Motten. Kaum ein Fettnäpfchen in das er nicht tritt. Seine Eltern, Farmer aus Idaho, haben den jungen Hank zur Armee geschickt, damit er auf der elterlichen Farm nicht noch weitere Schäden anrichtet und es ihnen möglich ist mal eine Ernte ohne Probleme und Ausfälle einzubringen. Hank strapaziert die Nerven seiner Vorgesetzten bis aufs äußerste, ist andererseits aber immer da wenn er von seinen Kameraden gebraucht wird.

Joseph Parker

Joseph Parker

Joseph Parker, 38 Jahre alt, ist mit Sarah Wilson verlobt. Die beiden planen bald zu heiraten. Parker bekleidet den Posten des Sheriffs in Benson's Creek. Vor seinem Amtsantritt war er Deputy in Tuscon. Nachdem auf Betreiben der Postkutschengesellschaft ein Sheriffoffice in Benson‘s Creek  eingerichtet werden sollte wurde Parker zum Sheriff ernannt und hierher versetzt. Parker ist glühender Kämpfer für Recht und Ordnung. Das war jedoch nicht immer so. Ein dunkles Kapitel aus früheren Tagen, über das er sich ausschweigt, macht ihm noch immer schwer zu schaffen.

Josh Randall

Josh Randall

Viel ist über Josh Randall nicht bekannt. Unbestritten ist die Tatsache das er sein Geld früher als Kopfgeldjäger verdient hat. Das er dabei nicht immer zimperlich mit den Verbrechern umgegangen ist, beweist die Tatsache das er die meisten tot abgeliefert hat.
Letztendlich hatte er den Job aber satt und wollte sich zur Ruhe setzen. Benson's Creek hielt er dafür als den geeigneten Ort. Doch auch hier zog es Banditen und Gesindel her und so half er Thomas Benson in den Anfangstagen bei so manchem Konflikt und hielt ihm den Rücken frei. Die beiden verbindet seitdem eine enge Freundschaft. Nach dem Einsetzen eines Sheriffs im Ort beschränkt sich seine Tätigkeit auf eine Art Leibwächter für Benson. Gleichzeitig ist er aber auch die rechte Hand von Benson.

Silas Flint

Silas Flint

Flint ist ein ebenso unsteter und von innerer Unruhe getriebener Mann wie  Benson.
Er versuchte sich mit mäßigem Erfolg als Kopfgeldjäger wechselte aber bald den Beruf und zieht jetzt als Spieler durch die Gegend. Sein Geld verdient er in dem er so manchem Reisenden und Greenhorn die Dollars aus der Tasche zieht. Der oftmals geäußerte Verdacht er spiele falsch konnte bisher nicht bewiesen werden. Silas Flint hat einfach eine Menge Glück, und das nicht nur im Spiel. Seine Höflichkeit und sein Charme verbunden mit seiner Bildung lässt ihm so manches Frauenherz zufliegen. Nur fest binden will er sich nicht.
Flint hasst Ungerechtigkeit und Hinterhältigkeit und stellt sich gern auf die Seite der Schwächeren, auch wenn er dort wie schon öfters, schlicht auf verlorenem Posten steht.

Juan Cortez

Juan Cortez ist der jüngere Bruder von Aguilla. Grade aus dem Gefängnis entlassen, ist er nach Benson's Creek gekommen um hier seinem Bruder zur Seite zu stehen.
Juan steht seinem Bruder in Puncto Brutalität und  Rücksichtslosigkeit in nichts nach.
Im Gegensatz zu seinem älteren Bruder ist Juan zudem sehr jähzornig und er reagiert oftmals ohne Überlegung und das hat ihm letztlich auch den Knastaufenthalt eingebracht.
Reue oder Schuldgefühle sind ihm genauso fremd wie seinem Bruder. Wie viele Menschen Juan bereits umgebracht oder ihnen Leid zugefügt hat ist nicht mal bekannt. Vermutlich weiß er es selbst nicht einmal. Wo Aguilla seine Handlanger für die Drecksarbeit einsetzt, erledigt Juan die Sachen selber. Dabei geht er schnell, brutal und tödlich vor.

Paco Gomez
 

Paco Gomez

Paco ist die rechte Hand von Aguilla. Er erledigt jede Drecksarbeit für ihn.
Aguilla kann sich völlig auf ihn verlassen. Pacos Loyalität zu Aguilla ist so groß das er im Zweifelsfall für ihn sterben würde.
Zwischen Paco und Juan Cortez entstehen immer wieder Spannungen. Da Juan sich immer wieder als Vertreter von Aguilla aufspielt und Situationen herbeiführt die Aguilla mehr Schaden als nützen. Paco versucht deshalb Juan aus den Geschäften Aguillas herauszuhalten. Juan jedoch würde in seiner Machtbesessenheit soweit gehen und Paco verraten nur um seine Stellung einzunehmen.
Paco weiß das und muss deshalb doppelt aufpassen.

 

 

 

 

No News yet ...

Sub Navigation